Dass Menschen dazu fähig sind

Der Tierarzt rief George an und fragte, ob er Welpen aufnehmen könne. Das kommt oft vor. Daran sind wir gewöhnt. Aber diese Geschichte übertrifft alles an Grausamkeit.

Sechs Welpen, in einem Plastiksack verschnürt, mit Steinen beschwert, wurden in den Fluss geworfen, damit die sie ertrinken. Glücklicherweise sah es ein Mann, der beherzt in den Fluss sprang, den Sack herausholte und die Welpen reanimierte. 30 Sekunden später wären sie nicht mehr zu retten gewesen. Er brachte sie zum Tierarzt, der Rest ist schnell erzählt.

Sie bleiben zunächst in einer Pflegestelle, wenn die Quarantäne vorbei ist, ziehen sie nach DoggiesLand in den Hundekindergarten. Wenn ihre Zeit gekommen ist, suchen wir Familien für sie, Menschen, die sie lieben und wertschätzen.

 

Fehler: Kontaktformular wurde nicht gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert